Grußwort

Grußwort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Viszeralchirurgie und Gastroenterologie verschmelzen immer häufiger zur Viszeralmedizin, einer Disziplin, die es laut Duden gar nicht gibt. Ärzte beider Fachrichtungen sollten sich dem Grundgedanken der Viszeralmedizin verschreiben: Krankheiten des Verdauungstraktes halten sich oftmals nicht an Fachgrenzen. Die besten Ergebnisse für den Patienten werden immer dann erzielt, wenn ein problemorientiertes Behandlungskonzept entwickelt werden kann. Interdisziplinäre Zentren, in denen Patienten barrierefrei diagnostiziert und behandelt werden können, tragen dieser zeitgemäßen Versorgung Rechnung. Sie erfordern Wissen über den Tellerrand hinaus, gegenseitiges Verständnis sowie einen respektvollen Umgang miteinander.
Wir möchten die Kongresse unter das Motto „Gemeinsam sind wir noch besser“ stellen und mit Ihnen aktuelle Entwicklungen in der Viszeralmedizin besprechen. In diesem Sinne freuen wir uns sehr, wenn wir Sie vom 07. – 08. Juni 2018 in Dortmund zur Viszeralmedizin NRW begrüßen können. Besonders willkommen sind uns auch wissenschaftliche Beiträge aus der Region oder darüber hinaus.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Ihre

Prof. Dr. J. Labenz Prof. Dr. K.-H. Bauer